Das Kloster Möllenbeck bei Rinteln

Eines der bedeutendsten Baudenkmäler im Weserbergland ist das Kloster Möllenbeck. Es wurde zwischen 1478 und 1505 im spätgotischen Stil erbaut und gilt bis heute als eines der am besten erhaltenen, spätmittelalterlichen Klosteranlagen in Deutschland.

Kloster Möllenbeck liegt nahe den Weserauen bei Rinteln (Niedersachsen) in Möllenbeck.

Ausstattung der Klosteranlage

Das Kloster besteht heute aus einer dreischiffigen Hallenkirche, ausgestattet mit einem Chor (Altar der Kirche) und einem Sakristeinanbau ( Nebenraum zur Aufbewahrung von Material für den Gottesdient). Ebenso erbaut sind die Klausurgebäude direkt an der Kirche. Augenmerkmal sind die gereihten Rechteckfenster an den Außenmauern, sowie die in jedem Raum erhaltenen, spätgotischen Wand und Deckenmalereien, Spindeltreppen, Rollwerkdekor (plastisch wirkende Bandformen aus der Zeit der Renaissance), sowie Schnitzereien an den Balken und Stuck an den Decken.

Unter anderem finden im Kloster Möllenbeck "Irish Volk Festivals" , sowie Jugendrockkonzerte statt.

Führungen finden zwischen Ostern und Ende Oktober nach Absprache statt. 

Blick auf das Kloster in Rinteln
Das Kloster Möllenbeck

Anfahrt


Kontakt

Lemgoer Straße 10 
31737 Rinteln

Tel.: 05751 2992


Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei allen Angaben keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können.

Weitere Klöster im Weserbergland