Schloss Hämelschenburg

Das Schloss gilt als eines der Hauptwerke der Weserrenaissance und als eines der schönsten Bauten der Renaissance in Deutschland.

In Emmerthal (zwischen Hameln und Bad Pyrmont) befindet sich das Schloss Hämelschenburg, direkt am Niedersachsenweg.

An der Straße der Weserrenaissance finden Sie auch das Schloss Hämelschenburg. Die Grafen von Everstein erbauten die Burg in den Jahren 1409 bis 1414. Diese ging 1437 in den Besitz der Ritterfamilie Klencke aus Thedinghausen. Die damalige Burg geriet im Jahre 1487 in große Stadtfehde und somit in die Hände der Welfen. Die Burg wurde vom Herzog Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg zerstört. Nach einem Wiederaufbau brannte die Burg im Jahre 1544 vollständig ab. Der Name Hämelschenburg entstand durch Dialektveränderungen des Namens Hemersenburg.

Das Schloss im Krieg

Während des Dreißigjährigen Krieges wurde zwischen Anna von Holle, die Schlossherrin von Hämelschenburg, und dem General Johann't Serclaes, Graf von Tilly, ein Schutzvertrag aufgesetzt, der es dem General und seinen Soldaten verbot, die Hämelschenburg zu betreten. Somit rettete Anna von Holle die Burg vor Plünderung und Zerstörung. Die Renaissanceanlage blieb bis heute bestehen und wird zu Besichtigungszwecken genutzt.

Zwischen 1520 und 1620, als die wirtschaftliche Blüte des Weserraumes bestand, entstand auch die Hämelschenburg als Wasserschloss, im Stil der Weserrenaissance in direkter Nähe zum Fluss Emmer.

Das Schloss kann nur mit einer Führung besichtigt werden.

Ein Schlosscafe und ein Biergarten laden für eine kleine Stärkung und eine schöne Aussicht auf die Südfassade des Schlosses ein.

 

Veranstaltungen und Ausstellungen

Zwischen Samstags und Sonntags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr kann die St. Marienkirche unter Aufsicht (freier Eintritt) besichtigt werden.

Für Trauungen und Veranstaltungen steht Ihnen das Schloss ebenfalls zu Verfügung.

Das traditionelle erste Adventswochenende lässt die Hämelschenburg jedes Jahr in neuem Glanz erstrahlen. Sie können Adventsschmuck, Accessoires oder Geschenke kaufen, der Abend lässt sich dann mit Live- Musik und beeindruckenden Lichteffekten genießen.

Ansicht des Schlosses Hämelschenburg
Der Schlosseingang mit Brücke
Bild zeigt die Schlossanlage Hämelschenburg in Emmerthal
Weitere Ansicht des Schlosses Hämelschenburg

Anfahrt


Kontakt

Schloßstr. 1
31860 Emmertahl
Tel.: 05155- 951690
E-Mail: kontakt@schloss-haemelschenburg.de

Öffnungszeiten

Regelmäßige Führungen

Monat Wochentag Öffnungszeiten
April & Oktober Dienstag - Sonntag 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00 Uhr
Mai - September Dienstag - Sonntag 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00, 17.00 Uhr

An Feiertagen auch montags geöffnet.

Preise

Person Preis
Erwachsene 6,00 €
Kinder (ab 6 J.), Studenten 4,50 €
Familienkarte 17,00 €
Gruppen (ab 25 P.) 5,50 € p.P.



Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei allen Angaben keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können.

Weitere Schlösser und Burgen im Weserbergland